susanne meissner pressebereich


ansicht

startseite

keramik

zeichnungen

fotoarbeiten

diashow

texte/haiku

kurse keramik

über mich

atelier lübeck

hochstiftung 2006-09

kontakt

pressebereich

links

sitemap

glossar

blog

Holsteinischer Courier, Mittwoch 28. November 2007

Die Stadttöpferin bleibt ein weiters Jahr

Stipendium von Susanne Meissner verlängert

Neumünster von H. Friebel

Die Stadttöpferin Susanne Meissner wird noch bis August 2009 in Neumünster bleiben.

Die Dr. Hans-Hoch-Stiftung hat mit der Künstlerin das Stipendium um ein Jahr verlängert. 2006 kam die gebürtige Schweinfurterin in die Stadt. Zuvor war sie Meisterschülerin bei Professor Fritz Vehring an der Hochschule für Künste in Bremen. Sie hat ihr Handwerk von der Pike auf gelernt:

Berufsfachschule für Keramik in Landshut,

Fachschule für Keramik-Gestalugn in Höhr-Grenzhausen und das Studium in Bremen.

Schon dieser Werdegang lässt erkennen, dass sie auf der Basis des Handwerkes ihrem Künsterlerischen Schaffen immer breiteren Raum gegenben hat. Dies überzeugte auch die Stipendiums-Jury. War es doch eine wichtige Intention der Hoch-Stiftung, die Bandbreite der Beschäftigung mit dem Material Ton in ihrer im Bundesgebiet einmaligen Einrichtung aufzuzeigen.

So zog im Herbst 2006 ein Sturm durch die Galerie und Werkstatträume.

Die Besucher der erstan Ausstellung, mit der sich Susanne Meissner an der Schwale vorstellte, mussten umdenken. Es gab und gibt zwar immer noch das eine oder andere traditionelle Gefäß, doch viel wichtiger ist Meissner die figürliche Darstellung bis hin zum gewöhnungsbedürftigen Installationen. Nicht ohne Hintergedanken, immer jedoch mit dem sie auszeichnenden hintersinnigen Humor und voller sprühender Lebensfreude. "Ich will keine depressive Stimmung verbreiten, davon gibt es schon genaug", lautet ihre Devise. Und so drapiert sie Berge von Ton-Torten, hängt ihre Umsetzung der Steilküste an die Wand oder lässt Fische gen Decke schwimmen.

Ganz nebenbei hat sie sich auch in der Szene einen Namen gemacht, wurde jüngst in die Jury der Töpfermarktes in Kellinghusen berufen. Neumünsters Stadttöpferin ist auf dem Weg. Der kann nun ein Jahr länger beobachtet werden. Was dabei noch heruaskommen wird, darauf darf man gespannt sein. Zurzeit hat sie das "Jahr des Frosches" zu ihrem Thema gemacht und sprüht voller Ideen, berichtet von einer Installation, mit der sie die Bedrohung dieser Amphipbien darstellen will.

abschied von neumünster august 09
kieler nachrichten
holsteinischer courier

landesmuseum schleswig-holstein, studioausstellung in der klassischen moderene, einzelausstellung juli 09
kieler nachrichten 24. juli 09
kieler nachrichten 14. juli 09

"für die vögel II" hfk bremen
syker kreiszeitung
syker kreiszeitung
syker kreiszeitung


"brennen für die kunst" hfk bremen
abschiedsausstellung im syker vorwerk
von professor fritz vehring 13 +1
syker kreiszeitung 17. juni 2009

2. neumünsteraner museumsnacht 09


museum kellinghusen mai 09


galerie im fürsthof neumünster
azusa ueno bremen/tokyo märz 09


galerie im fürsthof neumünster
2. jahresausstellung
kieler nachrichten dez. 2008
holsteinische courier dez. 2008


sparkasse südholstein einzelausstellung
oktober 2008
kieler nachrichten
kieler nachrichten
holsteinischer courier
prima sonntag neumünster

Kunstflecken 2008 workshop "das bin ich"
kieler nachrichten sept. 08


galerie im fürshof neumünster
mendy arp, august 08
holsteinsicher courier
kieler nachrichten
hallo neumünster



galerie im fürsthof, neumünster
kirsten brünjes, juni 2008
holsteinischer courier


keramik magazin februar 2008

1. neumünsteraner museumsnacht mai 2008
kieler nachrichten
shz

verlängerung des hochstipendiums
shz märz 08

galerie im fürsthof, neumünster dez. 2007
1. jahresausstellung als stipendiation der hochstiftung
shz
kn




anna franziska keßler, ausstellung in der galerie im fürsthof märz 2007
kieler nachrichten 26. märz 2007


start als stipendiaten der hochschule okt.2006
shz 13. oktober 2006
kn 9. dezember 2006 "Das Reich der Töpferin"



villa Lesmona
weserreport 22. oktober 2006
weserkurier nord 21. oktober 2006

© 2003 susanne meissner keramik seit nov. 2006 in neumünster stadttöpferei und "galerie im fürsthof" ein stipendium der Dr. Hans Hochstiftung